Pennsylvania und Michigan befinden sich noch im Online Gambling Legalization Mix 2017

Pennsylvania und Michigan befinden sich noch im Online Gambling Legalization Mix 2017

Verschiedene Staaten haben im Laufe der Jahre nach Einführung des Gesetzes zur Durchsetzung des illegalen Internet-Glücksspiels im Jahr 2006 versucht, One Casino Online-Glücksspiele zu legalisieren, aber nur wenige haben es geschafft. Es gab so viele Gesetzesfehler, die hauptsächlich auf den Mangel an ausreichender Unterstützung durch den Gesetzgeber sowie auf den starken Anti-iGaming-Lobbyismus zurückzuführen waren , dass Nachrichten über den einen oder anderen Staat, der eine Legalisierung des Online-Glücksspiels einführt, jetzt allgemein mit großer Skepsis aufgenommen werden.

Eine Reihe von Staaten hat seit Anfang des Jahres mehrere iGaming-Rechnungen eingeführt, die meisten wurden jedoch vom Gesetzgeber abgelehnt. Es gibt jedoch zwei Staaten, in denen die Bemühungen um Online-Glücksspiele noch andauern und genügend Zeit haben, um vor Jahresende in Gesetze umgesetzt zu werden.

Pennsylvania sucht nach wiederkehrenden Einnahmequellen und iGaming wird als eine potenzielle Quelle für solche Einnahmen angesehen. Auf der anderen Seite hat sich Michigan Anfang dieses Jahres als dunkles Pferd herausgestellt und hat trotz mehrerer kleiner Schritte gleichzeitig große Chancen, seinen Glücksspielmarkt für Internetdienste zu öffnen. Weitere Informationen zu den Legalisierungsbemühungen und -kämpfen der beiden Staaten finden Sie weiter unten.

Pennsylvania

Der Legalisierungsschub für Online-Glücksspiele in Pennsylvania erstreckt sich über mindestens fünf Jahre. Und der Gesetzgeber, der diese Idee unterstützt, hat verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um Online-Casino- und Pokerspiele innerhalb der Staatsgrenzen legal zu machen .

Die Bemühungen haben in den letzten zwei Jahren erheblich an Dynamik gewonnen. Es war jedoch während des größten Teils dieser zwei Jahre Teil eines größeren Pakets von Reformen im Zusammenhang mit Glücksspielen. Die Legalisierung von iGaming-Diensten kam der Realisierung Ende letzten Herbst am nächsten, als es nur Sache des Senats war, über eine umfassende Rechnung für Omnibus-Glücksspiele abzustimmen, an der Online-Glücksspiele beteiligt waren.

Eine Abstimmung fand nicht vor dem Ende der Legislaturperiode 2016 statt. Die Bemühungen des Staates um iGaming wurden jedoch zu Beginn des Jahres 2017 schnell wiederbelebt, nur um den angehaltenen Fortschritten zu begegnen.

Die Gesetzgeber in Pennsylvania sind verzweifelt auf der Suche nach 2,2 Milliarden US-Dollar, um eine große Lücke im Staatshaushalt 2017-2018 zu schließen

Der Staat ist fast drei Monate in seinem laufenden Geschäftsjahr, hat aber immer noch nicht die notwendigen Finanzen zur Deckung seiner Ausgaben gesichert.

Anfang dieses Jahres hat der Senat eine Gesetzesvorlage vorgelegt, die unter anderem Online-Glücksspiele als potenzielle und dauerhafte Einnahmequelle beinhaltete. Die Gesetzesvorlage wurde dann dem Haus übergeben und sollte nach Ablauf der Sommerpause vom Gesetzgeber aus der unteren Kammer des Gesetzgebers geprüft werden.

Die Mitglieder des GOP-Caucus des Hauses erstellten stattdessen einen separaten Haushaltsdefizitplan . Eine, die fast genau das Gegenteil von ihrem Amtskollegen im Senat war. Anfänglich waren Online-Glücksspiele und die Ausweitung des Glücksspiels insgesamt nicht in den Plänen des Hauses zur Verbesserung der finanziellen Situation des Staates enthalten. Schließlich gab der Gesetzgeber des Hauses zu, dass Glücksspiel immerhin dringend benötigte Einnahmen bringen könnte.